hanspeter raetzo

kontakt: hanspeter(at)raetzo.ch
home links Kurz meinung fotos


kurze, unregelmässige einträge, einfach so, mit oder ohne kommentar
 
mai 2022erster maiund wahrscheinlich letzter auftritt von ständerat paul rechsteiner in rapperswil
viele teilehmer:innen an der 1 mai feier trotz jüner frühlingsfest, das sich kaum von den früheren ausgaben unterschied - es war nur etwas kleiner.
aprildankmassiven waffenlieferungen westlicher staaten behautet sich die ukraine gegen die russische föderation
grosse sympathie für die überfallene ukraine ist überall zu spüren
vergessen geht dabei, dass kriege auf dieser welt eigentlich normal sind - friedenszeiten die ausnahme
märz 2022russlandmarschierte in die urkraine ein - führt krieg gegen das land mit der begründung, es müsse entnazifiziert werden und es sei eine bedrohung für russland
weltweit fanden friedendemos statt, so auch auf dem hauptplatz in rapperswil - er war voll
ukrainer müssen im land bleiben um es zu verteidigen
frauen und kinder fliehen in nachbarländer - sie sind willkommen, im gegensatz zu vielen anderen kriegsflüchtlingen - es ist normaler flüchtlings-rassismus, bei dem die schweiz mitmacht
die svp hat davor gewarnt, ukrainische flüchtlinge aufzunehmen - es seien (unter all den frauen und kindern ) auch wirtschaftsflüchltinge - die uno rechnet nach einer woche krieg mit über einer million geflüchteten
was die svp auch noch schreibt, wenn man ukrainische flüchtlinge aufnehmen wolle, solle man erst alle andern rausschmeissen
nicht nur dass es auch noch diesen krieg gibt ist unfassbar...
rücktrittals präsident des samaritervereins - eigentlich war ich das viel zu lange für einen übergangspräsidenten
februar 2022zweipersonen lancieren zwei volksmotionen
damit werden  konkrete welt-klima-schutz-massnahmen gefordert
bereits einen tag später intervenieren stöcklings buben von der jungen fdp - man solle sich auf den markt verlassen
nicht kapiert haben sie, dass die massnahmen nötig sind, weil der markt nie funktionierte
stakeholderbin ich jetzt gemäss dem stadtrat. nicht mehr bürger, nicht mehr stimmberechtigter, nur  noch ein objekt der betriebswirtschaftslehre
januar 2022erstmalsMartha Burkhardt (1874–1956) war eine Malerin und Pionierin. Aus diesem Grund wird ein neuer Weg in Rapperswil-Jona nach ihr benannt.

in der menschheitsgesichte wurde eine strasse in rapperswil-jona nach einer frau benannt.
50 jahre nach der einführung des frauenstimm- und wahlrechts im kanton
verlorenhaben wir vor dem verwaltungsgericht
sie lehnten unsere beschwerde ab - wegen fristverletzung

materiell wurde keine stellung genommen zum verhalten des stadtrates der die klimainitiative partout nicht zur abstimmung bringen will


auf eine anfrage, ob man wirklich nicht abstimmen darf, sagte der stadtrat definitiv nein
nun wird das bundesgericht entscheiden müssen, ob es wirklich so leicht ist, eine initiative einfach unter den tisch falllen zu lassen
kommentare etc unter meinung
weitereeinträge ab 01.01.2012 bis 31.12..2016
einträge ab 01.01.2017 bis 31.12..2019
einträge vom 01.01.2020 bis 31.12.2020
einträge vom 01.01.2021 bis  31.12.2021